Dienstleistungen

Unsere Leistungen

Wir bieten keine Standardlösungen. Denn wir wissen: Jeder Kunde ist anders. Wir überprüfen Ihren Vertrag und sprechen alles im Detail mit Ihnen ab, telefonisch, per Videokonferenz oder, wenn möglich, persönlich bei uns in der Kanzlei. Nach Prüfung und ausreichend schriftlicher Beweislage, um einen für Sie erfolgreichen Gerichtsfall zu führen, erfolgt die Auftragsgabe an unser Rechtsteam. Hier werden alle erforderlichen Schritte zur Vorbereitung des Rechtsprocederes organisiert und unsere Anwälte mit einer Vollmacht autorisiert, Sie vor den spanischen Gerichtsgremien wie auch in der ersten Korrespondenz mit dem zu beklagenden Resort zu vertreten.

Berichterstattung

Von uns erhalten Sie immer ein Feedback zum aktuellen Stand Ihres Falles. Wir sind für alle offenen Fragen für Sie erreichbar und wir geben regelmäßig ein Feedback zur Korrespondenz vor Gericht, um immer auf dem Laufenden gehalten zu werden. Die direkte Kommunikation mit Ihrem Berater wie auch Sachbearbeiter erfolgt in Ihrer Sprache, damit für Sie alles klar und leicht verständlich ist.

Einreichung der Klage, es wird eine Bestätigung über das Gericht erlassen und dem Vorgang eine Fallnummer zugeteilt, welches im entsprechenden Rechtsdokument zu finden ist.

Ablauf des Prozesses

Prüfung durch einen Richter und Klageerhebung. Hier wird die zu beklagende Partei zur Stellungnahme aufgefordert.

Vorverhandlung - Schlichtungstermin
Hierbei wird ein Termin festgelegt, an welchem die jeweiligen rechtlichen Vertreter der beiden Parteien, die entsprechende schriftliche Beweislage vor dem Richter diskutieren und weitere Unterlagen einfordern können.

Verhandlung - Urteil
Hierfür entscheidet das Gericht, ob Zeugen oder auch unsere Mandanten persönlich anwesend sein müssen. Falls nicht, erhalten unsere Klienten eine Zusammenfassung in Ihrer Sprache von den entscheidenden Punkten des Urteilsspruches.

Senden Sie uns Ihre Anfrage. Zum Beispiel per VIDEOKONFERENZ mit uns, bequem aus Ihrem Büro oder Wohnzimmer! Wir sind über Email, Telefon, Whatsapp, Fax und per Post zu erreichen.

Sollte einer dieser genannten Punkte bei Ihnen im Kaufvertrag auftreten, haben Sie definitiv Anspruch auf die Rückerstattung Ihres Geldes und sollten sich umgehend bei uns melden!


Verträge ohne Vertragsende

Die Vertragsdauer muss zwischen drei und fünfzig Jahren liegen. Ist dem nicht so, sind alle Verträge, die nach dem 5. Januar 1999 abgeschlossen wurden, rechtswidrig.

Flexible Wochen und Punktsysteme

Im Objekt des Vertrages muss klar definiert sein, welche exakte Kalenderwoche einer genauen Apartmentnummer zugeordnet ist. Fehlt diese Information, ist der Vertrag rechtlich unwirksam.

Zahlung innerhalb der Bedenkzeit

Alle Zahlungen, welcher der Erwerber vor Ablauf der Rücktrittsfrist an den Verkäufer bezahlt hat, sind verboten und somit rechtswidrig. Sollten Sie eine Zahlung innerhalb der Bedenkzeit getätigt haben, haben Sie Anspruch, den doppelten Betrag dieser Zahlung zurück zu fordern.